Die „ShelterBox“ reagiert auf humanitäre Katastrophen weltweit. Die 58kg schwere Überlebenskiste („ShelterBox“) enthält mehr als 150 Einzelteile und kann damit zehn Personen mindestens sechs Monate mit dem Notwendigsten versorgen. Darunter befindet sich ein Familienzelt, indem die Rotaracter bei dieser Aktion auch übernachten werden, Decken, eine Wasseraufbereitungsanlage, Wasserkanister, Werkzeug, eine Kochstelle, Geschirr und auch Spielsachen. Gepackt und gelagert werden diese Boxen vor allem in England und können im Notfall schnell und zuverlässig weltweit binnen 24 Stunden verschickt werden. Zusätzlich werden die „ShelterBoxen“ von ausgebildeten Teams begleitet, die dafür sorgen, dass die Hilfe auch sicher dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Um die Transparenz zu gewährleisten hat jede 750€ teure Box eine Nummer über die der Spender verfolgen kann, wo seine Überlebenskiste gelandet ist. Zu den bekanntesten und schwersten Katastrophen gehört Haiti, wo nach dem Erdbeben 2010, 28.417 „ShelterBoxen“ ausgeliefert wurden. Besonders herausragend an der Arbeit von „ShelterBox“ auf Haiti ist die Tatsache, dass sie für weit über ein Jahr vor Ort anhielt.

Die Frage ist nicht, ob es wieder eine Naturkatastrophe in diesem Ausmaß gibt, sondern wann und wie gut wir darauf vorbereitet sind. Aus diesem Grund sammeln wir Spenden für eine ShelterBox!

Unterstütz auch DU uns dabei, wenn wir demnächst wieder vor der Stadt-Gallerie in Witten stehen! Jeder Euro zählt!

Shelterbox Witten 2014         Shelterbox Witten 2014

Shelterbox Witten 2014