Das muss gefeiert werden! Am letzten Samstag wurden wir dazu vom Rotary Club Witten und dem Inner Wheel Club Witten-Wetter zu ihrer gemeinsamen Charterfeier eingeladen. Als Highlight des Abends gab es sogar noch einen Elvis Imitator.
Wir bedanken uns bei den Clubs für den tollen Abend und gratulieren auch an dieser Stelle noch einmal herzlich zum 60jährigen und 20jährigen!

Zum letzten Treffen des Jahres haben wir uns im Casa Portuguesa in Witten getroffen. Auch Gäste von Rotary und InnerWheel durften wir begrüßen. Bei leckeren Fischgerichten konnten wir das ereignisreiche Jahr mit Fotos von Sozialaktionen, Meetings, Besichtigungen und Ausflügen (zum Beispiel nach Köln) revue passieren lassen. Außerdem hatte unsere Präsidentin Sarah ein Geschenk für alle Mitglieder: Jedes Mitglied erhielt ein Rotaract-Namensschild, das zu offiziellen Anlässen getragen werden kann. Ein großer Teil der Gruppe zog nach dem Restaurant noch in eine Bar in Witten weiter und ließ den Abend ausklingen, bevor sich alle Mitglieder des Clubs in die Weihnachtsferien verabschiedeten.


Am 28.10. lud uns unser Mitglied Dominik zum monatlichen Clubabend unter dem Motto “Das perfekte Dinner” zu sich nachhause ein.
Dank kurzer Hilfe durch die Gäste konnten sich auch alle schnell zu Tisch begeben. Als Vorspeise gab es Blätterteigtörtchen gefüllt mit einem leicht scharfen Gurke-Minz Dip. Die Hauptspeise war Lachs in einer Zitrone-Dill Marinade, serviert mit Fächerkartoffeln aus dem Ofen, Karotten-Ingwer Gemüse und einer Senf-Dill-Sauce. Abgerundet wurde dieses 3-gängige kulinarische Fest durch einen Apple-Crumble.
Alles in allem ein rundum gelungener Abend.

Einfach mal was entspanntes zusammen unternehmen – das war die Idee von Präsidentin Sarah.
So kam es, dass Vormittags sechs Mitglieder unseres Clubs in den RE in Bochum stiegen, ohne das Ziel zu kennen.
In Köln-Ehrenfeld erwarteten uns zwei weitere Mitglieder und wir begannen unsere spannende Suche nach dem „Mörder von Tom“, dass uns von Graffiti zu Graffiti führte.
Selbstverständlich konnten wir das Rätsel lösen.
Und der krönende Abschluss: Im Brauhaus Sion haben wir tatsächlich Herbert Grönemeyer getroffen und er hat sich sogar zu einem Foto bereiterklärt.


Unsere Nachbarn feiern Geburtstag und wir sind natürlich dabei. Jeder Rotaract Club feiert seine Gründung und kann diese alle fünf Jahre in einer Charterfeier wieder zelebrieren. In einer typischen Ruhrpott Location in Essen fand nach einem leckeren, ausgiebigen Buffet eine lange Partynacht statt. Bei einer Tombola mit großzügigen Sponsoren haben Mitglieder unseres Clubs den Hauptgewinn ergattern können: einen Besuch der VIP-Lounge des BVB in Dortmund!
Wir danken dem Rotaract Club Essen für diesen gelungenen Abend.

Jedes Jahr am 1. Mai veranstalten wir eine Boßeltour im historischen Muttental bei Witten, indem vor mehreren hundert Jahren die erste Steinkohle des Ruhrgebiets entdeckt wurde. Während des geselligen Boßelns, bei dem wir wieder zahlreiche Gäste benachbarter Clubs und Past-Mitglieder begrüßen konnten, konnten wir zudem auch zahlreiche alte Stollen sehen. Nach mehreren Stunden im Muttental endete die Aktion am Vereinsheim des Fördervereins Bergbauhistorischer Stätten e.V. und wir konnten den Tag mit einem entspannten Grillen ausklingen lassen.

Clubfoto 2018, Boßeltour

Boßeltour 2018

Mitglieder von WWR beim Galaball der DeuKo 2018

Vom 20. bis zum 22. März fand die Rotaract Deutschlandkonferenz 2018 in Köln statt und auch der Club Witten-Wetter-Ruhrtal war wieder zahlreich vertreten. Nachdem wir die Konferenz im letzten Jahr in Bochum ausgerichtet haben, ging das Wochenende für die meisten Mitglieder sicherlich etwas entspannter zu als beim letzten Mal. Dieses mal hatte der Kölner Club um Lea Metzler die Organisation übernommen.

Wieder gab es mehrere Pre-Touren zur Auswahl, um die Stadt auch außerhalb des Veranstaltungsgeländes erleben zu können. So konnten zum Beispiel zahlreiche Brauereien besichtigt und deren Bier probiert werden oder der berühmte Kölner Dom bestiegen werden.

Pre-Tour DeuKo

Pre-Tour DeuKo

Die eigentliche Konferenz begann dann mit der Welcome Party im Bootshaus in Köln! Ein toller Abend, der mit einer umso kürzeren Nacht endete. Am nächsten Morgen startete dann das erste Plenum der Konferenz, in dem unter anderem Rotary International-President Ian Riseley aus Australien eine Rede hielt.

Daran schlossen sich die Ausschüsse der einzelnen RDK-Ressorts an sowie der Beginn der Sozialaktion “Rise agains Hunger”, bei der Reis, Soja und Gemüse in handliche Beutel verpackt und für den Transport bereit gemacht werden. Ein Beutel enthält 6 Mahlzeiten und wiegt zwischen 289 und 294 Gramm. Mit viel Manpower und motivierten Rotaractern konnten so in wenigen Stunden über 30.000 Mahlzeiten vorbereitet werden.

Nach einem zweiten Plenum, das wieder in der Stadthalle in Köln-Mülheim stattfand, wurden dann die Wahlergebnisse und damit das neue RDK bekanntgegeben. Wir freuen uns für unseren amtierenden Präsidenten Hans, dass er im nächsten Clubjahr Teil des Ressorts IT sein wird.

 

Kurz danach Begann auch schon das DeuKo-Highlight, der Galaball. Neben dem Sektempfang und reichhaltigem Buffet sorgte anschließen eine “kölsche” Liveband für ausgelassene Stimmung bis in den frühen Morgen hinein.

Im Sonntagsplenum wurde unter anderem noch über die Anträge des Vortrags abgestimmt. Alles in allem war das Wochenende sehr gelungen und wir freuen uns schon auf die nächste DeuKo 2019 in München. “Rotaract, I mog Di!”

Clubmitglieder nach einer anstrengenden, aber schönen DeuKo