3 – 4 mal im Jahr unternehmen wir was mit unserem Kinderheim. Seit vielen Jahren schon. Am 22.09. gingen wir mit den Kindern in Witten zum Bowling.

Die B226 von Wetter nach Hagen ist gesperrt. Eine Hauptverkehrsstrecke die über Wochen kaum Autoverkehr verzeichnen wird wurde genutzt um Mengen von Müll zu sammeln. Hier der Pressebericht dazu:

Vor 6 Jahren hat der Rotaract Club die Organisation Plant-for-the-Planet (https://www.plant-for-the-planet.org/de/startseite) enorm untertützt.
In Witten und Wetter wurde damals zusammen mit anderen Vereinen und Organisationen mehr als 7.000 Bäume gepflanzt. Sei dem Sommer haben wir Plant-for-the-Planet wieder kräftig auf der Agenda um einen Beitrag zum Klima und Umweltschutz zu leisten. Ein Konzept soll eine bis zum Winter 2020 eine ganze Reihe von Veranstaltungen und Aktionen sicherstellen.

“Rotaract unterstützt beim Umweltschutz”

Im Herbst, also am 21.09 sowie am 28.09 verkauften wir für den guten Zweck Bäume der Baumschule Bommerholz und die gute Schokolade von Plant-for-the-Planet. Die Erlöse kommen zukünftigen Baumpflanzaktionen zugute.

 

Am Donnerstagabend, 12. September fand unsere verspätete Frühjahrsküche statt. Wir überraschten
unsere Rotary Patenclubs (RC Witten-Hohenstein, RC Wetter-Herdecke Ruhrtal, RC Witten) und den
InnerWheel Club mit einem Vier-Gänge-Menü zum Thema Bee A Life.
Bunten Salat mit Ziegenkäse und Honig über Möhrensuppe mit einem besonderen Schuss,
vielfältigen Quichevariationen und fein dekorierten griechischen Joghurt ließen sich unsere Gäste
schmecken.
Auch unsere selbst gebauten Bienenhotels fanden neue Besitzer.
Es war ein sehr schöner Abend, der die Bundessozialaktion des letzten Jahres nochmal abgerundet
hat. Der Spendenerlös kommt dem Bau eines großen Bienenhotels zu Gute. Wir freuen uns schon
aufs nächste Jahr!


Am letzten Samstag war es endlich soweit. Nach der äußerst erfolgreichen Baumarkt KEMA vor einigen Wochen ist der Bau der Biennhotels in vollem Gange. Wir planen bereits an einem zweiten Treffen, um die letzten Hotels fertigzustellen.
Vielen Dank an Annika für die nette Unterbringung

Heute hat uns Jörg Dehne vom Brunnenprojekt in Äthiopien berichtet. Unter dem Leitbild „Sauberes Wasser ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Für 663 Millionen Menschen immer noch ein Traum. Gemeinsam können wir das ändern.” sammelt die Neven Subotic Stiftung Spenden für den Bau von Trinkwasserbrunnen in Äthiopien. Ziel ist es, den dort lebenden Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser, aber auch zu Sanitäranlagen, zu ermöglichen.


An einem Samstagmorgen kurz vor Weihnachten haben wir uns auf den Weg nach Witten-Herbede zum Johanna-Ruß-Haus gemacht, welches ein Wohnheim für Kinder mit Behinderungen ist. Wie jedes Jahr stand auch diesmal das Backen von Weihnachtsplätzchen auf dem Programm. Zusammen mit den Kindern wurden die Küchen in den zwei Wohngruppen schnell in Backstuben umgewandelt und viele Plätzchen ausgestochen und gebacken. Zum Schluss durfte das Verzieren mit buntem Zuckerguss und verschiedenen Streuseln natürlich nicht fehlen.
Nicht nur die Kinder hatten viel Spaß, auch für uns war es wie jedes Jahr eine wertvolle Erfahrung und wir freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.